Branchen-News


Lloyd's startet Joint Venture für Inspektionssysteme

Lloyd's Register und die Forschungs- und Technologieorganisation „The Welding Institute“ haben ein Unternehmen für Inspektionssysteme gegründet.

Fullagar Technologies liefert die modernen Schweiß- und zerstörungsfreien Prüfverfahren, die von „The Welding Institute“ (TWI) und dem „National Structural Integrity Research Centre“ (NSIRC) entwickelt wurden, beide ansässig in Großbritannien.

TWI und Lloyd's Register erarbeiteten gemeinsam die ersten Industrieleitlinien zur additiven Fertigung (AM), die 2016 veröffentlicht wurden. Laut Lloyd's Register wird Fullagar Technologies weiterhin führend in der industriellen Entwicklung von AM bleiben, einschließlich der prozessinternen Verifizierung und Zertifizierung.

Fullagar Technologies wird zudem den Einsatz digitaler Technologien in den Bereichen der Ferninspektion von Oberflächen und oberflächennahen Bereichen sowie bei der Automatisierung von Fertigungsverfahren prüfen, die bisher manuell durchgeführt wurden.

Benannt ist das Joint Venture nach dem weltweit ersten vollverschweißten Seeschiff, das den Einsatz neuer Technologien in einer traditionellen Industrie erfolgreich demonstrierte. Die von Lloyd's Register klassifizierte Fullagar wurde 1920 in der Werft Cammell Laird im englischen Birkenhead gebaut.

Simon Reeve, Vice President für Technologie und Innovation bei Lloyd's Register, meinte: „Die Technologie entwickelt sich rasant und es gibt eine große Chance für neue, ferngesteuerte, digitale Inspektionslösungen in verschiedenen Industriezweigen, um Kosten zu senken, die Effizienz zu verbessern und die Sicherheit zu erhöhen. Wir freuen uns sehr, unsere langjährige Partnerschaft mit TWI fortzusetzen und mit diesem Joint Venture die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen.“

Aamir Khalid, Technologieleiter bei TWI, sagte: „Die Technologien, die auf den Markt gebracht werden, werden vom „National Structural Integrity Research Center“ entwickelt. Diese Technologien werden von Fullagar Technologies vermarktet und zu Produkten weiterentwickelt.“ - June 2018

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Marine Maintenance World Expo 2019, 25-27 Juni 2019, Halle 11, RAI, Amsterdam, Niederlande
Zukünftige Messe: Marine Maintenance World Expo 2020, 23-25 Juni 2020, Halle 11, RAI, Amsterdam, Niederlande